Bookmark and Share

   

Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche

Manchmal ist es gut,wenn man jemanden

zum Reden hat…

…Das bieten wir Ihnen im ev. Familienzentrum Spatzennest in Kooperation mit der Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche Siegen-Wittgenstein.

Die Beratung ist

  • - freiwillig
  • - vertraulich, da die Mitarbeiter/innen der gesetzlichen Schweigepflicht unterliegen
  • - auf Wunsch anonym.

Die Beratungsstelle ist für:

Eltern, die Fragen zur Erziehung ihrer Kinder haben oder sich Sorgen über das Verhalten und die Entwicklung ihrer Kinder machen. Bei Problemen in ihrer Familie oder die sich in einer Trennungs- und Scheidungssituation befinden.

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die persönliche Probleme haben oder Schwierigkeiten im Umgang mit Eltern, Freunden, Lehrern.

LehrerInnen, ErzieherInnen und MitarbeiterInnen anderer sozialer Berufe, die bei pädagogischen Fragen und institutionellen Konflikten professionellen Austausch suchen.

Jeden ersten Montag im Monat haben Sie um 14 Uhr und um 15 Uhr hier bei uns vor Ort die Möglichkeit eine Beratung in Anspruch zu nehmen.

Folgende Termine stehen zur Verfügung:

Datum

14 Uhr

15 Uhr

07.05.2018

Besetzt

Besetzt

04.06.2018

 

 

02.07.2018

 

 

Zur Terminabsprache können Sie sich an die Mitarbeiter/ -innen des ev. Familienzentrums Spatzennest wenden oder an die Beratungsstelle direkt:

Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche

Frau Knerr- Vetter, Email: erziehungsberatung@siegen-wittgenstein.de oder Telefon: 0271 333-2746


Tagespflege

Liebe Eltern,

können wir Ihnen zu dem gewünschten Aufnahmetermin keinen Betreuungsplatz in unserer Kita anbieten, benötigen Sie in der Übergangszeit bis zum Beginn des Kindergartenjahres eine Betreuung Ihres Kindes oder sind unsere Öffnungszeiten nicht ausreichend? Dann sollten Sie uns ansprechen. Wir vermitteln Ihnen gern in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt des Kreises Siegen-Wittgenstein eine Tagespflegeperson.

Was bedeutet Tagespflege?

Die Kindertagespflege ist eine familiennahe, flexible und am Bedarf orientierte Betreuungsform.
Sie ist ein wichtiges ergänzendes Angebot zur Tagesbetreuung von Kindern in Kitas und ein weiterer Baustein, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu verbessern.
Mit ihren überschaubaren, familiären Rahmenbedingungen kommt sie insbesondere dem Entwicklungsstand von Kindern unter drei Jahren entgegen und ermöglicht eine individuelle Förderung.
Sie findet zu individuell vereinbarten Zeiten im Haushalt der Tagespflegestelle oder im Haushalt der Kindeseltern statt. Die Betreuung von Kindern kann bereits ab einem Alter von wenigen Monaten bis 13 Jahren erfolgen.

Kindertagespflege bietet sich vor allem für berufstätige Eltern zur Ergänzung oder bei nicht ausreichender institutioneller Kinderbetreuung an. (Kreis Siegen-Wittgenstein.)

Was kostet die Tagespflege?

Nähere Infos hier  

Nähere Infos unter www.siegen-wittgenstein.de

 

Wer ist Ansprechpartner beim Jugendamt?

Ansprechpartner für die Kindertagespflege beim Kreis Siegen Wittgenstein ist für unsere Region:
Fr. Anja Stremel-Michels
Tel.: 0271 – 333 -1386
E-Mail: a.stremel-michels@siegen-wittgenstein.de

Möchten Sie gerne Tagesmutter / -vater werden?
 

Für zukünftige Qualifizierungskurse sowie zur Beratung und zu Fragen rund um die Qualifizierung von angehenden Tagesmüttern steht ebenfalls Fr. Anja Stremel-Michels vom Fachservice Jugend und Familie als Ansprechpartnerin zur Verfügung.
Telefon: 0271 - 333-1386

 


 

Regionaler Sozialdienst (Fachservice Jugend und Familie des Kreises Siegen Wittgenstein)

Der Regionale Sozialdienst (RSD) ist die örtliche Anlaufstelle für persönliche Hilfen und soziale Fragen.
Wir bieten:

  • Kinder- und Jugendberatung (in Not- und Krisensituationen, auch ohne Wissen der Eltern)
  • Erziehungsberatung
  • Beratung bei Trennung und Scheidung
  • allgemeine Sozialberatung
  • manchmal reicht Beratung nicht, dann vermitteln wir auch weitergehende Hilfen

Die Fachkräfte des RSD unterliegen - ebenso wie z.B. Ärzte oder Pfarrer - der Schweigepflicht und bieten kostenlose Beratung an. 

In unserer Region können Sie sich an die folgenden Anlaufstellen wenden:

Regionaler Sozialdienst - SÜD

Kinder und Jugendberatung heißt, dass wir für alle Fragen angesprochen werden können, die Kinder und Jugendliche bedrückt. Wir liefern keine fertigen Lösungen sondern überlegen gemeinsam mit Dir/mit Ihnen wie eine Lösung möglich wäre, wie man sich besser fühlen kann, wie es einem besser gehen kann.

Erziehungsberatung heißt, dass wir Kinder und Eltern unterstützen, wie ein Zusammenleben besser und erfolgreicher gestaltet werden kann.

Beratung bei Trennung und Scheidung bedeutet Kinder, Jugendliche und Eltern dabei zu unterstützen mit dieser schwierigen Situation besser leben zu können.

Allgemeine Sozialberatung heißt, dass wir bei allen Fragen die mit sozialen Rechten und Pflichten zu tun haben Beratung anbieten.

Weitergehende Hilfen sind Hilfen die durch andere Einrichtungen z.B. Krankenhaus, Arbeitsamt oder von Therapeuten erbracht werden. Weitergehende Hilfen sind auch Hilfen die wir als Jugendamt für Kinder und Jugendliche auf Antrag der Sorgeberechtigten bewilligen, z.B. intensive ambulante Hilfen (ein/e speziell ausgebildete/r Sozialarbeiter/in kommt nach Hause, oder zu dem Platz wo sich der Jugendliche aufhält oder man geht z.B. in eine sozialpädagogisch betreute Gruppe), oder stationäre Hilfen (wenn ein Kind oder Jugendlicher nicht mehr zu Hause leben kann).

Kontaktmöglichkeit:

RSD - Süd
Hagener Straße 20
57234 Wilnsdorf
Telefon: 0271 333-2770
Telefax: 0271 333-2771

Außenstelle Neunkirchen
Rathaus
Bahnhofstraße 3
57290 Neunkirchen
Telefon: 02735 7671-04 oder 7671-14
 

Schwanger?
Und keiner darf es wissen?

Hier erhalten Sie anonym und sicher Hilfe!

  • Durch professionelle, jederzeit auch anonyme Beratung und einfühlsame kontinuierliche Begleitung vor und nach der Geburt.
  • Durch die vertauliche Geburt, die eine geschützte und medizinisch begleitende Entbindung ermöglicht.

Tel.: 0800 40 40 020 oder im Internet: www.geburt-vertraulich.de

zurück